Google+
Home » Blog

Blog

Gute Vorsätze in Bayern: Mehr Familie und weniger Stress

Für vier von zehn Bayern gehören die guten Vorsätze fest zum Jahreswechsel. Im kommenden Jahr wollen sie sich am häufigsten mehr Zeit für Familie und Freunde nehmen (60 Prozent), sich mehr bewegen und Stress abbauen (je 57 Prozent). Nach der aktuellen DAK-Umfrage* beabsichtigt zudem knapp die Hälfte, sich mehr Zeit für sich selbst zu nehmen und auf gesündere Ernährung zu achten. Für das nun zu Ende gehende Jahr hatten insgesamt 41 Prozent der Bayern gute Vorsätze gefasst, jeder Fünfte von ihnen hielt jedoch nicht länger als einen Monat durch. Fast jeder dritte Befragte im Freistaat will abnehmen oder sparsamer werden. …

Mehr lesen »

Neue Fotoausstellung gegen Vorurteile über Adipositas-Patienten

Gesundheitsministerin Huml und DAK-Gesundheit eröffnen neue Fotoausstellung gegen Vorurteile über Adipositas-Patienten Extreme Fettleibigkeit: Fast jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist betroffen. Zwischen 1999 und 2013 hat sich die Zahl der Adipositas-Patienten mehr als verdoppelt. Jetzt diskutierten Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Bayerns DAK-Landesvertreterin Sophie Schwab mit Experten und Betroffenen die Situation. Dabei wurde von der DAK-Gesundheit ein Konzept vorgestellt, das bundesweit die Zahl der Betroffenen innerhalb von zehn Jahren um zwei Millionen senken könnte. Huml stellte die bestehenden Präventionsprojekte Bayerns vor und eröffnete die neue Fotoausstellung „schwere(s)los“, die ein Zeichen gegen die verbreiteten Vorurteile, Ausgrenzungen und die Stigmatisierung setzen soll. …

Mehr lesen »

Zahlen zu Häuslicher Gewalt steigen an

Zu den heute vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichten Zahlen zu Häuslicher Gewalt erklärt Birte Rohles, Referentin zu Häuslicher Gewalt bei TERRE DES FEMMES: „Seit Jahren steigen die Zahlen zu Häuslicher Gewalt an. Das kann daran liegen, dass sich immer mehr Frauen trauen, die Gewalttaten bei der Polizei anzuzeigen und sich Hilfe zu suchen. Es kann aber auch daran liegen, dass die Gewalt an Frauen insgesamt zugenommen hat.“ Die Polizei registrierte über 108.956 Fälle von Häuslicher Gewalt an Frauen. Das ist ein Anstieg von 4,5 Prozent zum Vorjahr. Besonders gravierend ist der Anstieg bei Mord und Totschlag: Die Fälle von Mord, versuchten Mord …

Mehr lesen »

Gesund sein- gesund bleiben

Mehrmals in der Woche Sport für das Herz-Kreislaufsystem und Fitness bringt körperliches Wohlbefinden. Bei Frauen ist der Sport meistens auf eine “schlanke” Linie ausgerichtet und bei Männern auf Muskelaufbau. Dazu noch eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die wir idealerweise mehrmals täglich in kleinen Portionen zu uns nehmen. Beim Blick auf unser Spiegelbild fühlen wir uns, mit diesen konsequenten Maßnahmen, sehr wohl. Mit dieser einfachen Formel halten wir uns körperlich gesund. Was aber ist mit unserer psychischen Gesundheit?  Wie lösen wir Stress und Belastungen auf? Wie schützen wir uns vor Krankheiten, die ihre Ursachen in Überlastungen und Stress finden? Wodurch entsteht …

Mehr lesen »

“Im Himmel trägt man hohe Schuhe” – Film zum Weltkrebstag

Der 4. Februar ist Weltkrebstag. In Kooperation mit der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ingolstadt zeigt das Programmkino im Audi Forum Ingolstadt den Film “Im Himmel trägt man hohe Schuhe”. Die Tragikomödie sprüht vor lebenslustigem Dialogwitz und angstfreier Ehrlichkeit. Getragen von den großartigen Darstellerinnen Drew Barrymore und Toni Collette gelingt der Regisseurin Catherine Hardwicke eine komische wie tief berührende Freundschaftsgeschichte. Zwischen Jess und Milly passt kein Blatt Papier, so nahe stehen sich die beiden Freundinnen seit Kindesbeinen. Milly spaziert auf ihren spektakulären High Heels erfolgreich durchs Leben und hat eigentlich alles erreicht, wovon man träumt: eine steile Karriere, einen wunderbaren Mann und großartige …

Mehr lesen »

Internationaler Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

TERRE DES FEMMES ruft auf zur weltweiten Fahnenaktion Mehr als 7.000 Fahnen und Banner mit der Aufschrift „frei leben – ohne Gewalt“ werden jährlich zum 25. November, dem Internationalen Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“, weltweit gehisst. Zum 16. Mal ruft TERRE DES FEMMES gemeinsam mit einem solidarischen Protestnetzwerk aus Gleichstellungsbeauftragten, Frauenverbänden, kirchlichen Organisationen, Ministerien, Parteien und vielen engagierten Einzelpersonen dazu auf, am 25. November ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Weltweit werden rund 35 Prozent aller Frauen verprügelt, vergewaltigt, sexuell genötigt oder erleiden andere Gewalt, wie aus einer im Juni 2013 von der Weltgesundheitsorganisation …

Mehr lesen »

Veränderungen zulassen bedeutet Leben zulassen

wenn die Veränderung nicht von uns selber herbeigeführt wird, betrachten wir Änderungen, in unserem Leben, eher mit gemischten Gefühlen. Unsicherheit, Panik oder aber auch Trauer machen sich breit. Das Gefühl die Kontrolle verloren zu haben und die Angst, dieser Veränderung nicht gewachsen zu sein, erschüttert uns. Veränderungen können in allen unseren Lebensbereichen stattfinden. Oft treten sie überraschend in unseren Leben auf. Zumindest empfinden wir das so. Dabei sind im Vorfeld häufig Signale, die auf diese Veränderung deuten, zu bemerken. Doch weil wir sie nicht wahrnehmen oder auch nicht wahrnehmen wollen, treten sie plötzlich und unerwartet  auf. Wir können solche Umbrüche …

Mehr lesen »

Depression ist nicht die Ursache für den Amoklauf

Stellungnahme zum Amoklauf in München: Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist durch das große, sinnlose Leid betroffen, das durch den Amoklauf in München verursacht worden ist. Wir sprechen allen Hinterbliebenen unser tief empfundenes Beileid aus. Es wurde zwischenzeitlich bekannt gegeben, dass der Täter an einer Depressionserkrankung erkrankt gewesen sein soll. Durch die folgende Sachinformation soll Fehlinterpretationen dieser Tat und damit neuem Leid in Folge vorgebeugt werden: Stellungnahme von Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Leipzig: “Mit großer Sicherheit kommt eine Depression des Täters als Ursache für …

Mehr lesen »

Servus Frühling

Da ist es wieder, wie in jedem Jahr, das unbeschreiblich schöne Hochgefühl, wenn die ersten Sonnenstrahlen unsere Nasenspitze kitzeln. Die Natur allmählich sich wieder in eine wundervolle Farbenpracht entwickelt. Schneeglöckchen, Krokusse und Tulpen sind die ersten Frühlingsboten. Morgens wieder im hellem zur Arbeit gehen und am Abend ist es noch hell – hurra – wir haben wieder was von unserem Tag. Die Stimmung steigt und die Lust auf Pläne schmieden und auf Aktivitäten nehmen wieder zu. Aber warum ist das so? Verantwortlich hierfür ist die Sonne. Durch die Sonnenstrahlen, die wir durch unsere Haut aufnehmen, produziert der Körper Endorphine. Die …

Mehr lesen »

Frauen 50+ – selbstbewusst und sexy

Die Zeiten sind längst vorbei, dass Frauen ab 50 Jahren zum “alten Eisen” gehören. Die Menopause ist kein Grund mehr auf modische Kleidung, kurze Röcke oder flippiges Outfit zu verzichten. Es ist auch nicht das Ende der Libido. Frauen leben während und nach der Menopause ihre Sexualität mit Genuss aus. Frauen fühlen sich nicht nur rund 11 Jahre jünger, sondern sie sehen auch jünger aus. Nicht umsonst sagt man:” 50 ist die neue 40!” Es ist für Frauen in diesem Alter kein Widerspruch sich jung und attraktiv zu fühlen. Ursächlich für diesen Wandel ist ein gesünderes Leben. Eine ausgewogenere Ernährung …

Mehr lesen »