Google+
Home » Blog (Seite 3)

Blog

Einsamkeit trotz Social Media

Nie war es leichter, Kontakte zu knüpfen und im Kontakt zu bleiben wie heute. Wir teilen unser halbes Leben mit unseren Freunden, auf den unterschiedlichsten Netzwerken. Kommentieren, liken und posten Selfie`s ohne Ende. Ob wir im Urlaub am Strand sind, vor einem gutem Essen sitzen, mit Freunden Party feiern, das neue Accessoire für die Wohnung oder auch Bilder von unseren Liebsten. Mit jedem Like fühlen wir uns bestätigt und auch bestärkt in unserem Sein. Das Wichtigste ist die Anerkennung und die Zuneigung unserer Freunde im Netz. Doch was ist, wenn wir nicht online sind? Wenn wir mit unserem realen Leben …

Mehr lesen »

Terror- der uns alle angeht #‎PrayForParis

Die Welt ist geschockt über das grausame Verbrechen an die Menschen in Paris. Für sie war es ein Wochenendstart mit Freuden. Sie hatten alle etwas Schönes vor. Die Einen gingen zum Fußballspiel “Frankreich- Deutschland”, andere haben sich auf das Heavy-Metall Konzert gefreut und welche waren mit lieben Menschen zum Essen im Restaurant. Fast jeder kennt diese Situationen und plötzlich ist alles anders, als es zu Beginn des Tages war. Kinder wurden Waisen, Paare verlieren einander, Eltern verlieren ihre Kinder. Traumatisierte Menschen, die knapp den Tod entgangen sind. Opfer die in Krankenhäusern an ihren Verletzungen behandelt werden. Ich möchte jedoch auch …

Mehr lesen »

Fremdgesteuert sein brennt aus

In unserem Alltag sind wir allzu häufig Erwartungen, Zwängen und Verpflichtungen sowie sozialen Rücksichtsnahmen unterlegen. Nicht nur im privaten Umfeld sondern auch bzw. gerade in unserem Arbeitsumfeld. Dieses führt dazu, dass wir auf lange Sicht, ein Gefühl von ausgelaugt bzw. ausgebrannt empfinden. Aber was genau führt dazu? Es ist nicht nur die Last der Arbeit sondern das “Fremdgesteuert” sein. Keine eigenen Entscheidungen treffen können, die eigene Meinung zurückhalten müssen, nicht im eigenen Rhythmus leben zu dürfen und die Abläufe unserer Tätigkeiten sind von anderen festgelegt. Das hat zur Folge, dass ein Gefühl von Sinnlosigkeit sich einschleicht. Es ist nicht immer …

Mehr lesen »

Mach`s gut – Trennung ohne Verlierer

Nicht jede Lebensgemeinschaft hält ein Leben lang, obwohl Viele vom lebenslangem Glück träumen. Das Bundesamt für Statistik kommt zu dem Ergebnis, dass jede dritte Ehe in Deutschland geschieden wird. Die Dauer einer Ehe beträgt im Durchschnitt knapp 15 Jahre. Wenn Paare sich nach langem Zusammenleben für eine Trennung/ Scheidung entschliessen, fällt dieses oft nicht leicht. Die Gründe der Trennungen sind unterschiedlicher Natur, aber eines ist ganz sicher, der Trennungsschmerz über den Verlust gemeinsamer Lebenspläne. Die Enttäuschung, über den Partner und auch über sich selber. Denn der Wunsch nach Kontinuität und Geborgenheit in einer Zweierbeziehung ist unverändert vorhanden. Wie energiegeladen die …

Mehr lesen »

Wenn die Beziehung krank macht

Viele Menschen glauben, dass Liebe reine Glückssache ist. Der, den Amors Pfeil nicht erwischt hat, hat eben Pech gehabt und muss weiter suchen. Nein, so ist es ganz bestimmt nicht. Die Liebe lebt in jedem von uns, sie ist und bleibt Bestandteil eines jedem Menschen. Doch meist wird die Liebe nicht richtig interpretiert. Wir geben uns die allergrößte Mühe von anderen geliebt zu werden. Dafür machen wir uns hübsch, schminken uns, tragen modische Kleidung oder imponieren auf andere Weise, dieses gilt für Männlein wie Weiblein. Haben wir dann unseren Lieblingsmensch gefunden, knüpfen wir an diesen sehr häufig Bedingungen, welche erfüllt …

Mehr lesen »

Segen oder Fluch – Veränderungen

Veränderungen sind natürliche Prozesse, die wir benötigen um uns zu entwickeln. Ohne diese Prozesse würden wir auf der Stelle treten. In jeden einzelnen Tag stecken so viele Veränderungen, die wir kaum noch wahrnehmen. Nicht alle Veränderungen werden von uns positiv aufgenommen. Der Grund liegt darin, dass manche dieser Veränderungen uns ängstigen. Des Weiteren wird unsere Flexibilität und Kreativität gefordert, was oft unpassend empfunden wird. Doch genau darin liegt der wahre Schatz, denn Veränderungen sind nicht immer Lasten, sondern auch Chancen. Wie oft hören wir von Menschen die gesagt haben:” Wenn dieses oder jenes damals nicht passiert wäre, so würde ich …

Mehr lesen »

Leidensdruck – Versagensängste

Wir alle kennen sie mehr oder weniger, aus Erzählungen oder aus eigener Erfahrung – Prüfungsangst, Ängste bei wichtigen Präsentationen, Auftritten etc.. Diese Ängste werden begleitet von vielen und auch unterschiedlichen Symptomen. Wir unterscheiden hier zwischen den: Psychisch/ Emotional: Du fühlst dich ängstlich, unsicher, reizbar, hast Stimmungsschwankungen und Unlustgefühle Pysisch/ Körper: Du leidest z.B. unter innerer Unruhe, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Müdigkeit, Schwindelgefühlen, Kloßgefühlen, Herzstechen, Heißhungerattacken oder Appetitverlust Kognitiv/ Mental: Du hast Denkblockaden, Konzentrations-, Aufmerksamkeits- oder Merkfähigkeitsstörungen, Selbstzweifel, Grübelgedanken Solltest du über einen längeren Zeitraum über o.g. Beschwerden leiden, so strebe einen Zustand der Veränderung an. Doch warum ist das so? …

Mehr lesen »

Hirndoping – pharmakologisches Neuro-Enhancement

Alarmierend: Fast jeder Zweite akzeptiert Medikamenten-Missbrauch

In der Fachsprache nennt man Hirndoping, welche unter Einnahme von psychoaktiven Substanzen erfolgt – pharmakologisches Neuro-Enhancement. Was genau ist damit gemeint? Es geht darum, dass der Mensch verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nimmt, ohne das Vorliegen der Grunderkrankung. Auslöser für den Missbrauch der Psychopharmaka sind Stress, Schlafmangel, Prüfungsängste, berufliche Überforderung, private und finanzielle Sorgen. Wohlbefinden durch mehr Energie und guter Laune. Ziel ist eine Verbesserung der Leistung, Aufmerksamkeit, Konzentration, Wachheit, Merkfähigkeit und Stimmung. Ebenfalls soll damit ein Abbau von Ängsten und Unsicherheiten bewirkt werden. Die Wirkstoffe von Psychopharmaka haben einen direkten Einfluss auf die chemischen Abläufe in unserem Gehirn. Die Wirkung …

Mehr lesen »

Urlaubszeit – oft auch Trennungszeit

Die Urlaubszeit soll die schönste Zeit des Jahres sein. Viele Paare freuen sich auf diese Auszeit vom oft stressigen Alltag. Endlich Zeit füreinander, das Pflegen von gemeinsamen Hobbys, romantisches Dinner zu Zweit, nette Menschen kennenlernen, mal wieder abtanzen und die Nacht durchfeiern. Ausschlafen bis man von der Sonne wachgekitzelt wird. Zeit für Zärtlichkeit und Sex. Die Wünsche und Vorstellungen sind häufig sehr unterschiedlich bei den Paaren, dass oft der Urlaub zur Katastrophe wird. Die Folgen sind heftige Streitereien, Vorwürfe und getrennte Wege. Jede dritte Scheidung wird nach einem Urlaub eingereicht. Zu den häufigsten Stressfaktoren gehören u.a. die andauernde ungewohnte Nähe. …

Mehr lesen »

Die Ähnlichkeit von Paaren

Mir fiel soeben in der U-Bahn ein Paar, was mir gegenüber saß, durch ihre extreme Ähnlichkeit auf. Ihre Kleidung war fast identisch abgesehen von der Farbe, bei der Frau rot und bei dem Mann blau. Sie trugen die gleichen Sonnencapes und beide hatten Turnschuhe an ihren Füßen. Bei der Auswahl ihrer Brillen haben sie sich wohl gegenseitig beraten. Sogar ihre Einkaufstaschen waren, bis auf die Farbe, identisch. Eine Jutetasche in blau für ihn und eine in rot für sie. Bei genauerem Hinsehen war ihr Gesichtsausdruck sogar unglaublich ähnlich. Selbst die Falten im Gesicht waren an den gleichen Stellen ausgeprägt. Ganz …

Mehr lesen »