Google+
Home » Blog

Blog

Cybergrooming, Loverboys – Gefahren im Internet

Seit 2004 macht die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz weltweit mit dem „Safer Internet Day“ auf die Risiken der neuen Medien und Technologien aufmerksam. 2019 findet dieser Tag am 05. Februar statt. Es geht darum ein breites Publikum von Schülern, Eltern, Lehrer, Initiativen, Privatpersonen und Politik zu sensibilisieren. Informationen zu den Aktionen im Jahr 2019 unter www.klicksafe.de/sid. Aus diesem Anlass möchte TERRE DES FEMMES auf die Gefahren durch Cybergrooming und die Verbindung zu Mädchenhandel durch die Loverboy-Methode aufmerksam machen. Der Begriff „Cybergrooming“ bezeichnet das gezielte Anschreiben, Anchatten oder Ansprechen von Kindern oder Jugendlichen in virtuellen Räumen mit dem Ziel, …

Mehr lesen »

Awareness-Woche zum Thema Häusliche Gewalt

Awareness-Woche zum Thema Häusliche Gewalt – Das eigene Zuhause ist für viele Frauen der gefährlichste Ort. Jede vierte Frau in Deutschland hat mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Partnerschaftsgewalt erlebt. Das Thema ist nach wie vor tabuisiert. Aus Scham trauen sich viele Betroffene nicht sich aus ihren gewaltvollen Beziehungen zu befreien. Am 1. April 2019 startet die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES daher auf ihren Social-Media-Kanälen eine Awareness-Woche zum Thema Häusliche Gewalt unter dem Hashtag #jedeVierte. Mit der „Awareness“-Woche von TERRE DES FEMMES wollen wir das Schweigen brechen und auf Häusliche Gewalt aufmerksam machen. Unter dem Hashtag #jedeVierte bekommen …

Mehr lesen »

Weltkrebstag: Rapunzel-Challenge – Münchnerinnen gesucht, die ihre Haare spenden!

Rapunzel-Challenge - Münchnerinnen gesucht, die ihre Haare spenden!

Am Montag, 04.02. ist Weltkrebstag. Viele Menschen, die an Krebs leiden, müssen eine Chemotherapie machen, um wieder gesund zu werden. Einer der Nebeneffekte ist, dass ihnen sämtliche Haare ausfallen. Vor allem Frauen haben darunter sehr zu leiden. Doch das muss nicht sein. Gesunde Menschen können ihre Haare einfach abschneiden lassen und spenden. Daraus werden dann Echthaar-Perücken gemacht, die den Krebspatienten ein Stück ihrer Würde zurückgeben. Auch in diesem Jahr setzt der Münchner Radiosender gemeinsam mit den Promi-Friseuren von Lipperts ein Zeichen. Bei der Gong 96.3 Rapunzel-Challenge haben Münchnerinnen und natürlich auch Münchner mit langen Haaren die Chance, ihre Haarpracht zu …

Mehr lesen »

Demenz – Angehörige am Ende ihrer Kräfte

Demenz – Angehörige am Ende ihrer Kräfte

Pflegen bis zur Erschöpfung: Wer sich intensiv um demente Angehörige kümmert, ist oft am Ende seiner Kräfte. 59 Prozent geben dies an. Selbst im weiteren Umfeld von Menschen mit Demenz sagt jeder Dritte, oft erschöpft zu sein. Neun von zehn fordern mehr Unterstützung. Außerdem sind 80 Prozent der Deutschen der Meinung, dass sowohl Menschen mit Demenz als auch deren Familien mehr Respekt verdienen. Das geht aus dem aktuellen Pflegereport der DAK-Gesundheit hervor. Der Report zeigt erstmals, dass jeder Fünfte Wohngruppen für die beste Betreuungsform Demenzkranker hält. In Wohngruppen leben jedoch nur knapp zwei Prozent der Betroffenen. Laut der DAK-Studie gibt …

Mehr lesen »

Atemwegserkrankungen Grund für jeden fünften Fehltag im ersten Halbjahr 2018

Atemwegserkrankungen Grund für jeden fünften Fehltag im ersten Halbjahr 2018

Die heftige Grippewelle zu Beginn dieses Jahres hinterlässt Spuren beim Krankenstand: Mehr als jeder fünfte Fehltag im Job ist auf Influenza und Erkältungen zurückzuführen (21 Prozent). Die Ausfalltage stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent an. Auch die Dauer der Fehlzeiten war in diesem Jahr mit durchschnittlich 7,2 Tagen besonders hoch. Das zeigt die aktuelle DAK-Auswertung des ersten Halbjahres 2018. Der Krankenstand insgesamt blieb jedoch stabil bei 4,3 Prozent. Grund ist unter anderem ein leichter Rückgang von Rückenschmerzen und anderen Muskel-Skelett-Erkrankungen sowie von psychischen Leiden. Über die Hälfte aller Fehltage im ersten Halbjahr 2018 lassen sich auf drei Krankheitsarten …

Mehr lesen »

Urlaub während des Krankengeldbezugs in der Regel möglich

Urlaub während des Krankengeldbezugs in der Regel möglich

Schwere Erkrankungen sind oft mit einer langen Regeneration und damit einer Krankschreibung und ggf. auch dem Bezug von Krankengeld durch die Krankenkassen verbunden. Häufig stellt sich die Frage: Darf ein Arbeitnehmer in dieser Zeit in den Urlaub fahren? Verbringt ein arbeitsunfähiger Arbeitnehmer nach Rücksprache mit dem Arzt seinen Urlaub in Deutschland, so hat er grundsätzlich einen Anspruch auf Weiterzahlung des Krankengeldes. Dagegen wird im Auslandsurlaub kein Krankengeld weitergezahlt – es sei denn, die Krankenkasse hat dem Urlaub vorher ausdrücklich zugestimmt. Dies teilte der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) mit. Heilungsprozess darf nicht gefährdet sein „Die Ersatzkassen stimmen einem Auslandsurlaub …

Mehr lesen »

Gute Vorsätze in Bayern: Mehr Familie und weniger Stress

Für vier von zehn Bayern gehören die guten Vorsätze fest zum Jahreswechsel. Im kommenden Jahr wollen sie sich am häufigsten mehr Zeit für Familie und Freunde nehmen (60 Prozent), sich mehr bewegen und Stress abbauen (je 57 Prozent). Nach der aktuellen DAK-Umfrage* beabsichtigt zudem knapp die Hälfte, sich mehr Zeit für sich selbst zu nehmen und auf gesündere Ernährung zu achten. Für das nun zu Ende gehende Jahr hatten insgesamt 41 Prozent der Bayern gute Vorsätze gefasst, jeder Fünfte von ihnen hielt jedoch nicht länger als einen Monat durch. Fast jeder dritte Befragte im Freistaat will abnehmen oder sparsamer werden. …

Mehr lesen »

Neue Fotoausstellung gegen Vorurteile über Adipositas-Patienten

Gesundheitsministerin Huml und DAK-Gesundheit eröffnen neue Fotoausstellung gegen Vorurteile über Adipositas-Patienten Extreme Fettleibigkeit: Fast jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist betroffen. Zwischen 1999 und 2013 hat sich die Zahl der Adipositas-Patienten mehr als verdoppelt. Jetzt diskutierten Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Bayerns DAK-Landesvertreterin Sophie Schwab mit Experten und Betroffenen die Situation. Dabei wurde von der DAK-Gesundheit ein Konzept vorgestellt, das bundesweit die Zahl der Betroffenen innerhalb von zehn Jahren um zwei Millionen senken könnte. Huml stellte die bestehenden Präventionsprojekte Bayerns vor und eröffnete die neue Fotoausstellung „schwere(s)los“, die ein Zeichen gegen die verbreiteten Vorurteile, Ausgrenzungen und die Stigmatisierung setzen soll. …

Mehr lesen »

Zahlen zu Häuslicher Gewalt steigen an

Zu den heute vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichten Zahlen zu Häuslicher Gewalt erklärt Birte Rohles, Referentin zu Häuslicher Gewalt bei TERRE DES FEMMES: „Seit Jahren steigen die Zahlen zu Häuslicher Gewalt an. Das kann daran liegen, dass sich immer mehr Frauen trauen, die Gewalttaten bei der Polizei anzuzeigen und sich Hilfe zu suchen. Es kann aber auch daran liegen, dass die Gewalt an Frauen insgesamt zugenommen hat.“ Die Polizei registrierte über 108.956 Fälle von Häuslicher Gewalt an Frauen. Das ist ein Anstieg von 4,5 Prozent zum Vorjahr. Besonders gravierend ist der Anstieg bei Mord und Totschlag: Die Fälle von Mord, versuchten Mord …

Mehr lesen »

Gesund sein- gesund bleiben

Mehrmals in der Woche Sport für das Herz-Kreislaufsystem und Fitness bringt körperliches Wohlbefinden. Bei Frauen ist der Sport meistens auf eine “schlanke” Linie ausgerichtet und bei Männern auf Muskelaufbau. Dazu noch eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die wir idealerweise mehrmals täglich in kleinen Portionen zu uns nehmen. Beim Blick auf unser Spiegelbild fühlen wir uns, mit diesen konsequenten Maßnahmen, sehr wohl. Mit dieser einfachen Formel halten wir uns körperlich gesund. Was aber ist mit unserer psychischen Gesundheit?  Wie lösen wir Stress und Belastungen auf? Wie schützen wir uns vor Krankheiten, die ihre Ursachen in Überlastungen und Stress finden? Wodurch entsteht …

Mehr lesen »